Der Tracker wird zu warm

Es kann vorkommen, dass der Tracker zu warm wird. Das kann zum Beispiel in folgenden Situationen passieren:

  • Heißes Wetter oder hohe Raumtemperatur
  • Nähe zu einer Hitzequelle, wie einem Heizkörper
  • Schaden am Tracker
  • Defektes Ladegerät oder technisches Problem

Um die Sicherheit deines Lieblings zu gewährleisten, wird sich der Tracker automatisch ausschalten, sobald eine gewisse Temperatur im Inneren des Geräts aus irgendeinem Grund überschritten wird. Damit auch sicher nichts passiert, schaltet sich der Tracker auch nicht mehr ein, bis du dies manuell tust.

WICHTIG: Überprüfe den Tracker auf Biss- oder Kratzspuren. Solltest du solche sehen, nutze den Tracker nicht mehr. Der Tracker oder der Akku könnten beschädigt sein.

Bevor du den Tracker wieder nutzt:

  • Warte 5 Minuten, damit der Tracker auskühlt.
  • Stelle sicher, dass der Tracker nicht angesteckt ist und nicht lädt.
  • Versuche, externe Hitzequellen zu vermeiden (gehe zum Beispiel an einen kühleren Ort oder in den Schatten).
  • Schalte den Tracker wieder ein.

Sollte es dennoch Schwierigkeiten geben oder der Tracker wieder überhitzen, kontaktiere uns bitte, um Unterstützung zu erhalten.

Im Allgemeinen kannst du die Temperatur des Trackers durch folgende Maßnahmen niedrig halten:

  • Vermeide es, den Tracker in Temperaturen unter -5°C und über 40°C zu verwenden.
  • Nutze einen 5V-Adapter mit einem 0,5A-, 1A- oder 2A-Ausgang, um den Tracker zu laden. Ladegeräte mit höherer Spannung (z.B. 9V) können den Akku beschädigen.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Wie lade ich meinen Tractive GPS Tracker auf?

Tractive-Newsletter abonnieren

Komm ins Rudel und erhalte tierisch gute News: Exklusive Rabatte und sinnvolle Tipps für Tierbesitzer.

Super! Du bist nun angemeldet!